Krankheitsbild

Was ist KAT6A? Bei KAT6A handelt es sich um eine noch wenig erforschte Genmutation, die bei Kindern motorische, kognitive und sprachliche Einschränkungen zur Folge hat.

Weiterlesen »

KAT6A Foundation Austria

Foundation

Die KAT6A Foundation Austria wurde 2019 gegründet, um betroffenen Familien Orientierung, Information, Austausch und Hilfestellung bei medizinischen, psychologischen und rechtlichen Themen zu bieten. Als gemeinnützige Organisation vernetzen wir Betroffene, Ärzte und Forschungseinrichtungen und sorgen dafür, dass KAT6A/B in der Öffentlichkeit stärker sicht- und spürbar wird.

Zebrakinder Logo Vektor
image0 1

Wappentier

Die betroffenen Kinder nennen wir „Zebrakinder„, da die Mutation KAT6A/B genauso spontan und zufällig ist wie Zebras, die durch ihr schwarz-weißes Streifenmuster gekennzeichnet sind.  Unser Wappentier der „ZeBär“ beschützt, heitert auf und gibt allen Kraft, die mithelfen mit den Auswirkungen der Mutation zu Recht zu kommen.

Die Mutation KAT6A/B ist ein spontaner und zufälliger Gendefekt, so selten, dass es noch keinen Namen dafür gibt. KAT6A/B sind eng verwandte Proteine, die man zur MYST-Familie der Histon Acetyltransferasen zählt.  Informationen über die bekannten Fälle wurden erstmals 2015 publiziert. Die De-Novo-Mutation hat bei Kindern folgenschwere motorische, kognitive und sprachliche Einschränkungen zur Folge.

Da das medizinische Kürzel KAT6A/B sehr technisch klingt, hat Zotter-Illustrator Andreas Quella Gratze den Zebrakindern, den ZeBären als Helfer und Beschützer zur Seite gestellt. Das Wappentier ist ein graphisches Kompositum, eine Mischung  aus „Zebra“ und „Bär“. Der ZeBär.

Die Zusammenarbeit der KAT6A Foundation Austria mit Unternehmen, anderen Vereinen oder schulischen und universitären Bildungseinrichtungen ist von unschätzbarem Wert. Gutes zu tun, Herz zu zeigen und soziales Engagement gesellschaftlich authentisch zu leben, hat dieser Tage Hochkonjunktur.Gerade Unternehmen können mit einer dauerhaften Partnerschaft auch noch viel mehr bewirken.

Menschen mit seltener Erkrankung brauchen besondere Hilfe. Ihre Bedürfnisse werden oft nicht ausreichend gehört und wahrgenommen. Auf ihrem Lebensweg müssen sie Hürden nehmen, die ohne Unterstützung nicht zu bewältigen sind. Umso wichtiger, dass sich bekannte Persönlichkeiten für unsere Zebrakinder stark und ihr Leiden spür- und sichtbar machen. Dabei geht die KAT6A Foundation Austria mit unseren Botschaftern der Herzen besonders kreative Wege.

Medienarbeit macht spür- und sichtbar und hilft dabei, dass die Bedürfnisse der Zebrakinder wahrgenommen werden. Darüber hinaus schafft mediale Berichterstattung zu informieren, Wissen zu generieren und betroffene Familien zu vernetzen. Sie ist unmittelbare Bewusstseinsbildung und eröffnet neue Perspektiven.